Balkenträger

Mit Europäisch Technischer Zulassung 
(ETA-09/0105)

Anwendung:

Die Balkenträger werden zur Verbindung zweier Hölzer, die sich im Grundriss kreuzen, eingesetzt. Sie eignen sich besonders bei sichtbaren Verbindungsstößen zwischen Haupt- und Nebenträgern wie z.B. in einer Ebene liegende Deckenbalken und Unterzüge bzw. Pfetten. Durch den Montageschlitz wird ein sicheres und bequemes Einhängen ermöglicht.
 

Montage:

Die Befestigung der Balkenträger im Hauptträger erfolgt mit Sondernägeln, Durchmesser 4,0 mm der Tragfähigkeitsklasse 3/C. Am Nebenträger erfolgt die Befestigung mit Stabdübeln Ø 12,0 mm bzw. Ø 8,0 mm für den Balkenträger 90. Nachdem der erste Stabdübel im obersten Loch des Nebenträgers eingetrieben ist, kann der Balken in den Montageschlitz des Balkenträgers eingehängt werden.
 

Stahlqualität:

DX51D + Z 275 gemäß  DIN EN 10327:2004
(siehe hierzu auch Zulassung)
 

Korrosionsschutz:

275 g/m2 beidseitig  – entsprechend einer Zinkschichtdicke von ca. 20 μm.