Pfostenträger Typ I

Mit Europäisch Technischer Zulassung 
(ETA-13/1063)

Anwendung:

Pfostenständer I werden zur Befestigung in Leichtbauten wie z.B. Carports und Vordächern eingesetzt, bei denen die Möglichkeit einer Höhenverstellung im eingebauten Zustand gegeben sein muss. Durch die unsichtbare Verbindung werden sie bevorzugt für anspruchsvolle Konstruktionen eingesetzt.
 

Montage:

Pfostenträger werden auf dem Beton mittels Dübel, Bolzen o.ä befestigt. Im Hirnholz wird eine Bohrung mit dem Durchmesser des Zapfens hergestellt. Danach wird der Zapfen eingeführt und mit einem Stabdübel verbunden.
 

Stahlqualität:

S 235 JR gemäß EN 10025:2004
Gewindestange: S 355 JO
 

Korrosionsschutz:

Alle Teile werden galvanisch verzinkt
und gelbchromatiert. 
So erhalten die Pfostenträger einen hohen Korrosionsschutz, ohne die Funktion der Gewinde zu beinträchtigen.
 
Auch nach dem Einbau höhenverstellbar!
Grundhöhe 140 mm / maximale Höhenverstellung 70 mm